deepwater1.jpgdeepwater2.jpg

Konzentration auf dem Düngermarkt geht weiter


Hersteller von Kalidüngemitteln reagieren auf die weltweite Absatzkrise vermehrt mit Firmenzusammenschlüssen. Der größte K+S-Konkurrent Mosaic aus den USA kauft für 2,5 Mrd. US$ Anteile der Düngemittelbranche des Bergbauunternehmens Vale. Mosaic wird damit der führende Düngemittelhersteller auf dem wichtigen brasilianischen Markt.

Im August 2016 hatten bereits der kanadische Kaliproduzent PCS (Potash Company of Sasketchewan) und der US-amerikanische Düngemittelkonzern Agrium die Fusion bekanntgegeben. Der neu entstandene Superkonzern hat einen Marktwert von 25 Mrd. US$ und verfügt bereits über Absatzwege nach Nordamerika und Ostasien. Diese Märkte sollte auch das neue K+S-Werk "Legacy" in Kanada bedienen.

2015 hatte PCS der K+S AG ein Übernahmeangebot gemacht, das vom K+S-Management abgelehnt worden war. K+S ist hierbei von lokalen Abgeordneten unterstützt worden. Nach dem Scheitern der Verhandlungen hat K+S das Vertrauen der Anleger verloren und der Marktwert des Unternehmens ist um 50% eingebrochen.

Auch K+S will jetzt nicht länger allein bleiben und kauft Anteile eines kleinen saudischen Herstellers von Kaliumsulfat. Das Geschäft wird für weniger als 9 Mio. US$ abgewickelt und ist damit im Vegleich zur Konkurrenz sehr bescheiden.

Kaliumsulfat ist ein begehrter und hochpreisiger Spezialdünger. Trotzdem muss der Zukauf verwundern, denn K+S vernichtet mit seinen Abwässern jährlich ca. 550.000 Tonnen Kaliumsulfat. Der Grund dürfte sein, dass die angeblich von K+S selbst entwickelte und im Bau befindliche "KKF-Anlage" den Stand der Technik nicht annähernd ausschöpft. Sie ist nicht in der Lage, den Sulfatanteil der Abwässer zu gewinnen und ist ohnehin zu klein, um mehr als 20% der Abwässer aufzuarbeiten.

Die K-UTEC AG hatte für K+S eine Anlage entwickelt, mit der jährlich 550.000 Tonnen Kaliumsulfat und 570.000 Tonnen Natriumchlorid in hochreiner Qualität aus den Abwässern zuirückgewonnen werden können. K+S hat die Investition angelehnt.


Joomla templates by a4joomla