deepwater1.jpgdeepwater2.jpg

Steiner geht, aber seine Probleme bleiben uns erhalten


Selbst wenn man von dem Umweltfiasko durch die K+S-Entsorgungspraxis absieht: der ausscheidende CEO Steiner hat dem Unternehmen eine erstaunliche Fülle von Problemen hinterlassen.

Das K+S-Entsorgungskonzept ist 2016 endgültig kollabiert, die Produktion im Werrarevier kann nur noch weiterlaufen, wenn man europäische Richtlinien ignoriert.

Die Aufhaldung von Salzrückständen ist nicht nur ökologisch und volkwirtschaftlich ein Debakel, sondern auch wettbewerbsrechtlich heikel: In Spanien musste der Kalihersteller Iberpotash 800 Mio. Euro investieren, weil die EU-Kommission die Einstellung der Salzaufhaldung verlangt hatte. Was ist, wenn der EU-Wettbewerbskommissar den dadurch von K+S erlangten Wettbewerbsvorteil bemerkt?

Die Beteiligung an einer Kalimine in Weißrussland ist gescheitert, das eilig aus dem Hut gezauberte Projekt der Legacy-Mine in Kanada war von Beginn an ein Sorgenkind. Es handelt sich hinsichtlich des Wertstoffgehalts und der in der Lagerstätte angetroffenen Temperaturen keineswegs um eine gute Schnitte aus dem kanadischen Salzkuchen. Andere Investoren schienen überlegter gehandelt zu haben.

Das Projekt ist hinsichtlich des Zeitrahmens und der Produktionskosten aus dem Ruder gelaufen. Sein Produktionsbeginn fällt in eine Zeit niedriger Kalipreise, weil immer noch zu viel Kalidünger produziert wird.

Auch das Umfeld ist schwierig: Der K+S-Konkurrent PCS beherrscht nach der Fusion mit Agrium den nordamerikanischen und ostasiatischen Markt, chinesiche Nachbarn in Kanada wollen mit effizienterer Technologie produzieren.

Das von Steiner abgwehrte PCS-Übernahmeangebot hat K+S AG einen Kurssturz beschwert. Die Aktie ist zur Zeit noch etwa 20 Euro wert, PCS hatte seinerzeit 41 Euro angeboten. PCS hat durch Firmenzukäufe seine Position deutlich verbessert. Da kann K+S nicht mithalten. Das Unternehmen hat z.B. einen chinesischen Hersteller von Magnesiumsulfat gekauft, dieser produziert aber jährlich weniger von diesem Spezialdünger, als K+S mit der Verklappung seiner Abwässer vernichtet.

Lesen Sie weiter:


Joomla templates by a4joomla